Handbike Blog Januar 2021

Dienstag, 26.01.2021

Fahrradglocke

Kling, Glöckchen, Klingelingeling

Im Gegensatz zum Liedertext möchte ich noch nicht eingelassen werden, so eine winterliche Biktour ist doch schön, und wirklich kalt war es heute nicht, nur der Gegenwind trübte die Freude am Fahren. Kürzlich musste ich technisch aufrüsten und mir eine Fahrradklingel montieren, wegen dem Lockdown sind wieder vermehrt Spaziergänger unterwegs, und mich jedesmal wenn ich an jemandem vorbeiwill heiserrufen mag ich nicht. Die meist älteren Herrschaften von hinten erschrecken ist aber auch schlecht,  da hilft das Gebimmel um rücksichtsvoll nebeneinander auszukommen.


Mittwoch, 20.01.2021

 HandbikeMönchaltorf

Das erste Mal

Nachdem ich lange eine empfindliche Hautstelle schonen musste und deshalb nur mit dem motorisierten  Vorspannbike in der Gegend rumtrudelte, getraute ich mich heute endlich wieder mit dem Liegebike eine Runde um den Greifensee zu radeln. Es tat richtig gut, allerding spürte ich die inzwischen ungewohnte Anstrengung, es ist höchste Zeit dass ich meine Form wieder aufbaue.


 Donnerstag, 14.01.2020

HandbikerSchnee

Schieben und schimpfen

Heute morgen regnete es recht stark, kein Grund für mich nicht mit dem Bike zur Arbeit zufahren, ich bin ja mit Regenschutz ausgerüstet. Die Wetterapp sagte zwar Schnee voraus, aber am Alpenrand, also weit weg, muss mich nicht kümmern. Kurz nach Mittag auf dem Nachhauseweg dann die weisse Pracht Pest.  Auf dem Radweg leicht abwärts kam ich noch leidlich vorwärts, aber schon bald blieb ich stecken, ein Jogger schob mich dann an. In Oberuster benötigte ich nochmals Hilfe, eine Schiebestrecke von vielleicht 200 Meter ersparte mir das Verrotten im Schnee. Und kurz vor meiner Garageneinfahrt noch ein Intermezzo mit Schneehaufen, dem Typ der in Sandalen den Vorplatz schipperte passte es gar nicht dass ich ihn um Hilfe bat, grummelnd und widerstrebend machte er mir dann aber doch den Weg frei. Gut fuhr eine Nachbarin gleich hinter mir in die Garage, sie half mir die letzten Meter zu überwinden. So macht Biken wahrlich keinen Spass.


 Montag, 11.01.2021

 

DenkmalPfäffikon

Denkmal Pfäffikon

Oft radle ich in Pfäffikon ZH am Bahndamm entlang nach Hause, so auch heute, zwar bei eisigen Temperaturen aber schönstem Sonnenschein. Weil der Radweg auf der anderen Seite des Trassees liegt entdeckte ich das Denkmal zum tragischen Unglück von 1982 erst jetzt. Ich kann mich noch sehr gut an diesen Tag erinnern, auch weil ich drei Wochen später selber verunfallte und damit meine Karierre als Rollifahrer begann.


01.01.2021

Vollbildanzeige

Rückspiegel 2020

Aus verschiedenen Gründen konnte ich 2020 nicht sehr viele Touren fahren. Wie allgemein bekannt kommt es ja erstens anders und zweitens als man denkt. Trotzdem durfte ich ein paar Highlights verbuchen, etwa mit der Tour auf die Göscheneralp oder ins Sernftal, besonders gut gefallen hat mir die Tour Schwändital. Und auch mit befreundeten Handbikern zusammen machte ich ein paar tolle Handbikeausfüge. Mehr davon findet ihr hier. Super coole Touren fuhr ich im Wallis mit meinem Handbikekumpel Veit. Und ganz besonders freut mich dass ich endlich ein langersehntes Ziel mit der Fahrt auf den Grossglockner erreichte.

Mein neues Schmicking Bike welches ich kurz vor Weihnachten 2019 in Holzwickede abholte habe ich weiterverkauft da es mir von der Grösse her nicht richtig passte, ein neues ist schon bestellt. Zwischenzeitlich fahre ich ein geliehenes ProActive, das zwar schon etliche Jährchen auf dem Rahmen hat aber anstandslos seinen Dienst tut. Und manchmal gurke ich mit meinem motorisierten Stricker Vorspannbike in der Gegend herum, vor allem wenn ich mit der Familie unterwegs bin ist es das ideale Gefährt.

Der Klecks auf der Karte sind übrigens die Tracks meiner Handbikefahrten, beim hineinzoomen entwirrt sich das Knäuel und die einzelnen Track sind nachverfolgbar. Die dickeren Tracks sind übereinandergelegte Routen, also Strecken die ich mindestens zweimal gefahren bin.


Joomla templates by a4joomla